Für alle ab 16 Jahren-  Anfänger sind herzlich willkommen!

Badminton Technik
Beim Badminton kommt es auf eine gute Schlagtechnik als auch auf Beinarbeit, also Lauftechnik an. Wenn möglich sollte man den Gegner möglichst lange im unklaren lassen, welche Schlagvariante man wählt.
Im folgenden werden die Schlagtechniken kurz erläutert.
 
Schlagtechniken
Clear
Der Clear ist der Grundschlag beim Badminton. Es ist ein hoher Schlag auf die Grundlinie des Gegners. Dieser Schlag sorgt dafür, dass der Gegner weit zurück zur Grundlinie laufen muss und somit seine optimale Position in der Mitte aufgeben muss.
Der Clear wird auch Befreiungsschlag genannt, da man hiermit wenn man selber unter Druck geraten ist Zeit gewinnt und sich selbst wieder ins Spielfeldzentrum bewegen kann.
Man kann den Clear auch als Angriffsclear schlagen. Dieser wird dann knapp ausserhalb der Reichweite des Gegners gespielt und setzt in somit unter Druck (meist wenn der Gegner am Netz ist und man über ihn drüber schlagen kann)
 
Drop
Der Drop ist ein weiterer Grundschlag und sollte kurz hinter und nur knapp über das Netz gespielt werden. Somit muss der Gegner seine Mitte verlassen und vorne ans Netz kommen.
Dieser Schlag sollte gut geübt werden, denn wenn der Drop zu hoch über das Netzt gespielt wird und der Gegner rechtzeitig ans Netz kommt, bekommt man den Federball um die Ohren geschlagen.
 
Smash
Der Smash ist ein harter, schnell geschlagener Schlag, der direkt auf den Punktgewinn aus ist oder ihn zumindest vorbereitet. Der Ball wird hierbei hart und direkt nach unten auf den Boden des Gegners geschlagen. Fortgeschrittene Spieler können den Smash auch aus dem Sprung schlagen, um den Ball noch höher zu treffen und dem Schlag eine noch höhere Geschwindigkeit mitzugeben.
Vorsicht: Ist der Smash ungenau oder nicht hart genug kommt man selbst arg in Bedrängnis.
 
Töten
Beim Töten wird der Ball direkt am Netz steil nach unten geschlagen – quasi ein Smash vorne am Netz. Dieser Schlag sollte zum sofortigen Punkt führen.
 
Drive
Der Drive wird auch Treibschlag genannt. Der Drive wird parallel zum Boden über das Netz geschlagen. Der Schläger ist dabei neben dem Körper in Kopfhöhe.
 
Aufschlag
Nach jedem Punkt beginnt man mit einem Aufschlag aus seinem Aufschlagfeld.
Man unterscheidet hier grundsätzlich zwischen kurzem und langem Aufschlag.

Übungszeiten:

donnerstags 18:45 – 20:15 Uhr

Timo Frühling

05171 5829348

 

Menü schließen