Viele kennen das Bogenschießen aus ihrer Jugend mit selbst gebastelten Bögen und Pfeilen, andere wiederum aus einem Cluburlaub oder aus dem Fernsehen. 

Der Bogen wurde ab der Steinzeit als Jagdwaffe verwendet und löste aufgrund seiner Präzision und Reichweite die Speerschleuder („Atlatl“) ab. Neben der Verwendung als Jagdwerkzeug wurde der Bogen jedoch nicht nur zur Nahrungsversorgung verwendet, sondern wie es häufig in der Menschheitsgeschichte ist, auch als Kriegswaffe. Und als dritte Funktion, so kann man wohl vermuten, dass als es zwei Bögen gab, man herausfinden musste, welcher Bogen bzw. Schütze besser war. Eine Tugend der Menschen, der sportliche Wettkampf. 


Übungszeiten:

sonntags ab 10:30 

Wiktor Hinkel

Tel. 05171 57766 

Menü schließen